Heute ist 4:20.

Der internationale Kiffertag und endlich ist kiffen auch in Deutschland legal!
Ich freue mich darüber, dass die Bindesregierung ein modernes Gesetz zur Legalisierung von Cannabis auf beschlossen hat.

Dieses Gesetz entkriminalisiert eine Vielzahl von Konsument*innen und macht unsere Gesellschaft durch eine verantwortungsbewusste Drogenpolitik moderner!

Cannabis hat viele positive und heilende Eigenschaften, es hilft Menschen mit chronischen Erkrankungen, kann Ängste und Schmerzen lindern und es kann nach einem stressigen Tag auch mal zur Beruhigung beitragen.

Wir sollten bei aller Freude aber auch die ernsten Seiten von Cannabis nicht vergessen: Ein zu früher und suchtartiger Konsum kann schwere Folgen haben. Das Gehirn von heranwachsenden Menschen kann nachhaltig geschädigt werden. 
Cannabis kann abhängig machen, abhängige Menschen können unter Depressionen und Angstzuständen leiden, es können Psychosen entstehen.
Deshalb begrüße ich ausdrücklich die verschärften Regelungen des Gesetzes zum Jugendschutz!

Auch bei jeder legalen Droge, zum Beispiel Alkohol, sollte man also sein Limit kennen und einen verantwortungsvollen Konsum bevorzugen.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen fröhlichen Kiffertag!

#cannabisday
#kenndeinlimit

Heute ist 4:20.

Der internationale Kiffertag und endlich ist kiffen auch in Deutschland legal!
Ich freue mich darüber, dass die Bindesregierung ein modernes Gesetz zur Legalisierung von Cannabis auf beschlossen hat.

Dieses Gesetz entkriminalisiert eine Vielzahl von Konsument*innen und macht unsere Gesellschaft durch eine verantwortungsbewusste Drogenpolitik moderner!

Cannabis hat viele positive und heilende Eigenschaften, es hilft Menschen mit chronischen Erkrankungen, kann Ängste und Schmerzen lindern und es kann nach einem stressigen Tag auch mal zur Beruhigung beitragen.

Wir sollten bei aller Freude aber auch die ernsten Seiten von Cannabis nicht vergessen: Ein zu früher und suchtartiger Konsum kann schwere Folgen haben. Das Gehirn von heranwachsenden Menschen kann nachhaltig geschädigt werden.
Cannabis kann abhängig machen, abhängige Menschen können unter Depressionen und Angstzuständen leiden, es können Psychosen entstehen.
Deshalb begrüße ich ausdrücklich die verschärften Regelungen des Gesetzes zum Jugendschutz!

Auch bei jeder legalen Droge, zum Beispiel Alkohol, sollte man also sein Limit kennen und einen verantwortungsvollen Konsum bevorzugen.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen fröhlichen Kiffertag!

#cannabisday
#kenndeinlimit
...

Nordrhein-Westfalen steht für Vielfalt, Chancengerechtigkeit, Menschenrechte und gelebte Humanität. Dies ist der Mittelpunkt der schwarz-grünen Integrations-, Migrations- und Flüchtlingspolitik in unserer Zukunftskoalition.

Die letzten zwei Tage waren wir in Klausur, um u.A. zu beraten wie wir die menschenwürdige und auf Integration ausgerichtete Unterbringung von Geflüchteten in den Einrichtungen des Landes weiter voranbringen.

#Zukunftskoalition

@gruene_fraktion_nrw

Nordrhein-Westfalen steht für Vielfalt, Chancengerechtigkeit, Menschenrechte und gelebte Humanität. Dies ist der Mittelpunkt der schwarz-grünen Integrations-, Migrations- und Flüchtlingspolitik in unserer Zukunftskoalition.

Die letzten zwei Tage waren wir in Klausur, um u.A. zu beraten wie wir die menschenwürdige und auf Integration ausgerichtete Unterbringung von Geflüchteten in den Einrichtungen des Landes weiter voranbringen.

#Zukunftskoalition

@gruene_fraktion_nrw
...

Ich wünsche allen Ezid*innen ein frohes und friedliches neues Jahr, in Freiheit und Sicherheit! 

Heute ist „Çarşema Sor“ (Roter Mittwoch), dies ist nach ezidischer Mythologie der Tag, an dem die Schöpfung der Erde vollendet wurde. #CarsemaSorPiroz

Ich wünsche allen Ezid*innen ein frohes und friedliches neues Jahr, in Freiheit und Sicherheit!

Heute ist „Çarşema Sor“ (Roter Mittwoch), dies ist nach ezidischer Mythologie der Tag, an dem die Schöpfung der Erde vollendet wurde. #CarsemaSorPiroz
...

Gestern war ein historischer Tag der Absage an universell geltende Menschenrechte. Das EU-Parlement beschloss mehrheitlich die Entrechtung von in Europa schutzsuchenden Menschen. Eine Entrechtung, die mitnichten die “Ordnung” oder “Entlastung” bringt, wie in zahlreichen Statements behauptet wird. Dies ist keinesfalls die rechtsstaatliche sowie menschenrechtsorientierte Asylpolitik, zu der wir uns in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg selbst verpflichtet haben.

Das Recht auf Einzelfallprüfung muss immer und überall gelten. Der Asylantrag von Menschen, die in der EU ankommen oder bereits hier sind, muss immer inhaltlich geprüft werden. Grenzverfahren
werden dazu führen, dass weitere große Haftlager wie Moria an den Außengrenzen entstehen und die Würde und die Rechte der schutzsuchenden Menschen verletzt werden.

Ich setze mich ein für eine EU, die den Zugang zum Menschenrecht auf Asyl jederzeit garantiert sowie die humanitären und völkerrechtlichen Verpflichtungen, wie die UN-Flüchtlingskonvention, einhält. Ich danke den GRÜNEN Abgeordneten von @europeangreens, dass sie den ‚Kompromiss’ der Verschärfung des Asylsystems nicht mitgetragen haben. Dazu die Co-Fraktionsvorsitzende @terry_reintke: „Wir können keinem Pakt zustimmen, der die Inhaftierung von Schutz suchenden Familien und Kindern an den EU-Außengrenzen zulässt und die Rechte Geflüchteter schwächt“.

Am 9. Juni 2024 wählen wir das Europaparlament neu. Hier braucht es ein klares Bekenntnis zur Garantie von Menschenrechten in der EU für alle.

#menschenrechtestattrechtemenschen

Gestern war ein historischer Tag der Absage an universell geltende Menschenrechte. Das EU-Parlement beschloss mehrheitlich die Entrechtung von in Europa schutzsuchenden Menschen. Eine Entrechtung, die mitnichten die “Ordnung” oder “Entlastung” bringt, wie in zahlreichen Statements behauptet wird. Dies ist keinesfalls die rechtsstaatliche sowie menschenrechtsorientierte Asylpolitik, zu der wir uns in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg selbst verpflichtet haben.

Das Recht auf Einzelfallprüfung muss immer und überall gelten. Der Asylantrag von Menschen, die in der EU ankommen oder bereits hier sind, muss immer inhaltlich geprüft werden. Grenzverfahren
werden dazu führen, dass weitere große Haftlager wie Moria an den Außengrenzen entstehen und die Würde und die Rechte der schutzsuchenden Menschen verletzt werden.

Ich setze mich ein für eine EU, die den Zugang zum Menschenrecht auf Asyl jederzeit garantiert sowie die humanitären und völkerrechtlichen Verpflichtungen, wie die UN-Flüchtlingskonvention, einhält. Ich danke den GRÜNEN Abgeordneten von @europeangreens, dass sie den ‚Kompromiss’ der Verschärfung des Asylsystems nicht mitgetragen haben. Dazu die Co-Fraktionsvorsitzende @terry_reintke: „Wir können keinem Pakt zustimmen, der die Inhaftierung von Schutz suchenden Familien und Kindern an den EU-Außengrenzen zulässt und die Rechte Geflüchteter schwächt“.

Am 9. Juni 2024 wählen wir das Europaparlament neu. Hier braucht es ein klares Bekenntnis zur Garantie von Menschenrechten in der EU für alle.

#menschenrechtestattrechtemenschen
...

Regelmäßig besuchen @diegruenenhuellhorst, die Moorschäferei in Nettelstedt.

Auch im Vorfeld der EU-Wahl findet dieser Besuch in diesem Jahr statt. Zusammen mit dem Europakandidaten Dave Daniel Pador-Sundermeyer aus Porta Westfalica laden wir am Samstag, dem 13. April um 11 Uhr in die Moorschäferei (Westerbruchweg 17, Lübbecke-Nettelstedt) ein.

Schäfer Dirk Rösener wird uns dabei einiges zu seiner Arbeit erklären und Fragen zu seinen Schafen und dem Moor beantworten. 
Anschließend werden wir bei Kaffee und Kuchen die Veranstaltung ausklingen lassen.

Groß und Klein sind herzlich willkommen

#Mühlenkreis🌻
#grossestorfmoor

Regelmäßig besuchen @diegruenenhuellhorst, die Moorschäferei in Nettelstedt.

Auch im Vorfeld der EU-Wahl findet dieser Besuch in diesem Jahr statt. Zusammen mit dem Europakandidaten Dave Daniel Pador-Sundermeyer aus Porta Westfalica laden wir am Samstag, dem 13. April um 11 Uhr in die Moorschäferei (Westerbruchweg 17, Lübbecke-Nettelstedt) ein.

Schäfer Dirk Rösener wird uns dabei einiges zu seiner Arbeit erklären und Fragen zu seinen Schafen und dem Moor beantworten. 
Anschließend werden wir bei Kaffee und Kuchen die Veranstaltung ausklingen lassen.

Groß und Klein sind herzlich willkommen

#Mühlenkreis🌻
#grossestorfmoor
...

"Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben." (Johannes 11:25-26)

Ich wünsche Euch FROHE OSTERN und eine schöne Zeit mit Euren Liebsten!💐

#froheostern

"Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben." (Johannes 11:25-26)

Ich wünsche Euch FROHE OSTERN und eine schöne Zeit mit Euren Liebsten!💐

#froheostern
...

❓ Warum wurde heutzutage bei der Sanierung einer wichtigen Straßen der Radverkehr nicht gleichberechtigt mitgedacht? Das fragten sich zu Recht viele Hüllhorster*innen im Fall der Ahlsener Straße. 

🤔 Der fehlende Radweg an dem Hauptverkehrsweg von Hüllhorst zur B239 ist schon seit Jahren in vielen Gesprächsrunden ein wichtiges Thema.
Deswegen habe ich mein Versprechen eingelöst und den Landesverkehrsminister Oliver Krischer nach Hüllhorst eingeladen, damit er sich ein Bild vor Ort zum fehlenden Radweg an der Ahlsener Straße machen konnte.. 

💡 Er schlug vor, dass die Gemeinde Hüllhorst eine Planungsvereinbarung mit Straßen NRW abschließen solle, denn die Sanierung und die Radwegeplanung seien unabhängig voneinander zu denken. Die Planungskosten könne die Kommune sich anschließend erstatten
lassen. Die gute Nachricht lautet also: Durch konstruktive Verhandlungen mit anliegenden Grundstückseigentümern gibt es Möglichkeiten, die Situation nachhaltig zu verbessern!

#hüllhorst 
#radweg

❓ Warum wurde heutzutage bei der Sanierung einer wichtigen Straßen der Radverkehr nicht gleichberechtigt mitgedacht? Das fragten sich zu Recht viele Hüllhorster*innen im Fall der Ahlsener Straße.

🤔 Der fehlende Radweg an dem Hauptverkehrsweg von Hüllhorst zur B239 ist schon seit Jahren in vielen Gesprächsrunden ein wichtiges Thema.
Deswegen habe ich mein Versprechen eingelöst und den Landesverkehrsminister Oliver Krischer nach Hüllhorst eingeladen, damit er sich ein Bild vor Ort zum fehlenden Radweg an der Ahlsener Straße machen konnte..

💡 Er schlug vor, dass die Gemeinde Hüllhorst eine Planungsvereinbarung mit Straßen NRW abschließen solle, denn die Sanierung und die Radwegeplanung seien unabhängig voneinander zu denken. Die Planungskosten könne die Kommune sich anschließend erstatten
lassen. Die gute Nachricht lautet also: Durch konstruktive Verhandlungen mit anliegenden Grundstückseigentümern gibt es Möglichkeiten, die Situation nachhaltig zu verbessern!

#hüllhorst
#radweg
...

Heute ist der internationale Tag gegen Rassismus. An diesem Tag machen wir auf allgegenwärtige Diskriminierung aufmerksam. 
 
Laut dem Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor handelt es sich hierzulande um fast zwei Drittel aller migrantisierten Menschen, die im Alltag, auf der Arbeit, in Behörden, in der Schule, in der Familie rassistische Äußerungen oder Verhaltensweisen erfahren. 
Dass Rassismus in Deutschland derart salonfähig ist, liegt nicht zuletzt am Erstarken rechtsextremer Parteien wie der #noAfD: Offener Rechtsextremismus in Parlamenten legitimiert Hass und Hetze gegen Mitmenschen. Ob in Form von im Hinterzimmer geschmiedeten Deportationsplänen oder auf Parteitagen beschlossenen Wahlprogrammen - es ist jetzt höchste Zeit, die offene Gesellschaft entschieden zu verteidigen. 

Solidarisch zu sein kann heißen, auf verletzende Redewendungen und Ausdrücke hinzuweisen und darauf hinzuwirken, dass wir einen wertschätzenden Umgang miteinander pflegen. Oder im Beruf aufmerksam unterstützend zur Seite zu stehen, wenn Mitarbeitende von Rassismuserfahrungen berichten. Oder Falschaussagen über Schutzsuchende, zum Beispiel am Esstisch, nicht unkommentiert zu lassen. 

Oder: weiterhin zu Demonstrationen zu gehen, in meinem Wahlkreis beispielsweise am kommenden Freitag.
Zeigen wir gemeinsam, dass wir die Brandmauer gegen Rechts sind. 

#IWgR24
#Menschenrechtefüralle
#gegenhassundhetze

Heute ist der internationale Tag gegen Rassismus. An diesem Tag machen wir auf allgegenwärtige Diskriminierung aufmerksam.
 
Laut dem Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor handelt es sich hierzulande um fast zwei Drittel aller migrantisierten Menschen, die im Alltag, auf der Arbeit, in Behörden, in der Schule, in der Familie rassistische Äußerungen oder Verhaltensweisen erfahren.
Dass Rassismus in Deutschland derart salonfähig ist, liegt nicht zuletzt am Erstarken rechtsextremer Parteien wie der #noAfD: Offener Rechtsextremismus in Parlamenten legitimiert Hass und Hetze gegen Mitmenschen. Ob in Form von im Hinterzimmer geschmiedeten Deportationsplänen oder auf Parteitagen beschlossenen Wahlprogrammen - es ist jetzt höchste Zeit, die offene Gesellschaft entschieden zu verteidigen.

Solidarisch zu sein kann heißen, auf verletzende Redewendungen und Ausdrücke hinzuweisen und darauf hinzuwirken, dass wir einen wertschätzenden Umgang miteinander pflegen. Oder im Beruf aufmerksam unterstützend zur Seite zu stehen, wenn Mitarbeitende von Rassismuserfahrungen berichten. Oder Falschaussagen über Schutzsuchende, zum Beispiel am Esstisch, nicht unkommentiert zu lassen.

Oder: weiterhin zu Demonstrationen zu gehen, in meinem Wahlkreis beispielsweise am kommenden Freitag.
Zeigen wir gemeinsam, dass wir die Brandmauer gegen Rechts sind.

#IWgR24
#Menschenrechtefüralle
#gegenhassundhetze
...

Aktuelle Presse

Benjamin Rauer aus dem Landtag zu Besuch bei den Integrationsbegleiterinnen
rauer_rwh_800px
Besuch im Rudolf Winzer haus
Wohnen als Recht
"Ich setze mich dafür ein, dass das Land und die Kommunen endlich den gemeinsamen Weg zum bezahlbaren Wohnraum für ALLE in NRW gehen!"
weiterlesen
Medizinische Versorgung
"Ich werde nicht müde zu sagen, dass es nicht ausreicht, lediglich die Leistungen des medizinischen Personals zu beklatschen!"
weiterlesen
Previous slide
Next slide